Pylonen

Für freistehende, aufragende Werbeanlagen hat sich der Begriff  Werbepylon oder Pylon etabliert. 

Ursprünglich stammt der Begriff aus dem Griechischen und bezeichnet in der Architektur die paarweise auftretenden pyramidenstumpfförmigen Türme an den Toren altägyptischer Tempel. Außerdem wird er heute für kegelförmige Absperrhütchen und Brückenträger verwendet. 

Große Werbepylonen sind auf Fernwirkung ausgelegt.  Kleinere Pylonen sind oft Bestandteil von Leit-und Informationssystemen und dienen dann zur Orientierung auf dem Gelände oder in Gebäuden. 

Wir bieten Ihnen Werbepylonen in den unterschiedlichsten Bauformen  (rechtwinklige oder formgeschnittene Fronten; flache oder konvexe Flächen; zwei- oder mehrseitige Sichtflächen) an. Vorzugsweise bestehen diese aus Aluminium, Stahl, Edelstahl, Acrylglas oder unzerbrechlichem Makrolon. Betonfundamente werden nach statischen Erfordernissen erstellt.

Auf die gewünschte Leuchtwirkung legen wir besonderen Wert.

Besondere Akzente sind durch Lichteffekte (z.B. aufgesetztes Neonrohr; LED-Module o.ä.) erzielbar.